Bericht der Muggelmedien:

Quelle: Wildeshauser Anzeiger Harry Potter Rollenspiel in Dötlingen

DÖTLINGEN (ts.) „Das Rennen mit gezücktem Zauberstab ist verboten“, „Verschwundene Türen sind kein Grund zur Panik“ und „Das Fliegen auf den Gängen ist nicht gestattet“. Dies sind nur einige der Schulregel, an die sich die knapp 50 Teilnehmer aus ganz Deutschland und Österreich während des Harry Potter-Rollenspiels halten müssen. An diesem Wochenende eroberten sie das Schullandheim Dötlingen, schwebten in ihren Umhängen durch das Haus, brauten Zaubertränke, sangen eine Schulhymne und spielten sogar Quidditch. „Muggel“-Kram ist dabei strengstens verboten. „Handys oder MP3-Player gibt es hier nicht“, erklärt Marleen, Mitglied der Spielleitung von der Johann Weyer Akademie für spätberufene Zauberkünste. An diesem Wochenende ist sie allerdings Josephina Schindhold, Hauslehrerin von Slytherin, die außerdem den Schulchor und den Duellierclub leitet. Erstmals findet das Harry Potter-Rollenspiel, das in Wien seinen Anfang nahm, in Dötlingen statt. „Das Schullandheim ist räumlich einfach ideal“, sagt die Spielleitung. „Wenn wir dürfen kommen wir im nächsten Jahr wieder.“ Etwa ein Jahr haben die Spielleiter diese Veranstaltung vorbereitet. Gespielt wird im „Harry Potter-Setting“. Wie in dem Bestseller-Romanen um den Zauberschüler gibt es auch in Dötlingen, die vier Häuser Slytherin, Gryffindor, Hufflepuff und Ravenclaw. „Bei der Anmeldung konnten die Teilnehmer wählen, in welches der Häuser sie wollten“, so die Spielleitung. Allerdings habe es auch hier bei der Zuteilung am Freitagabend ein paar Überraschungen gegeben. Die Häuser werden von ihren Hauslehrern begleitet. Je nachdem, wie gut sich die Schüler im Zauberunterricht anstellen, ihre Hausaufgaben erledigen oder sich an die Regeln halten, gibt es Punkte für das Haus. Ebenfalls findet sich der eine oder andere Professor aus Hogwarts in dem Rollenspiel wieder. „Konkrete Figuren wie beispielsweise Harry Potter oder Hermine gibt es aber nicht“, berichtet Arno von der Wiener Schule, alias Professor Dr. Katzenschlager. Wichtig seien das Ambiente und die Geschichte, die sich nach und nach entwickelt. „Es gibt einen Plot“, verrät die Spielleitung. Der Schutzzauber der Schule ist an diesem Wochenende lahm gelegt, schon tauchen Monster auf. Davon haben die Schüler gestern Nachmittag noch nicht viel bemerkt, auch wenn die Geschichte am Freitag beim Waldspaziergang bereits ihren Lauf nahm. Fleißig saßen die Schüler gestern im Saal und erledigten Hausaufgaben wie Drachenschrift übersetzen. Auf ihrem Stundenplan stand am Vormittag Alchemie, Zaubertränke brauen, „Muggel“-Kunde und die Pflege magischer Geschöpfe. „Es laufen immer vier Fächer parallel, Die Schüler können dann selbst wählen“, sagt Cathrin alias Emily Gutkind, Hauslehrerin Ravenclaw. Während manche Kräuter und Gürteltiergalle zu einem Trank mischten, versuchten sich andere mit den Zaubersprüchen. „Dabei ist es wichtig, dass die Schüler kooperieren, sonst funktioniert das Spiel nicht“, sagt Arno und Marleen ergänzt: „Das Gegenüber muss zum Beispiel auf denjenigen reagieren, der einen Zauber spricht.“ In der Freizeit stehen Quidditch, der Duellierclub oder die Geisterbeschwörung auf dem Programm. Und außerdem ergeben sich ja auch noch durch die einzelnen Charaktere Randgeschichten. „Irgendwann wird das Rollenspiel zum Selbstläufer“, so der Österreicher Arno. Anders als bei Harry Potter spielen die im Durchschnitt 25-Jährigen auch keine Kinder, sondern Erwachsene. „Alles andere wäre albern“, sagt die Spielleitung. Während die eine Hälfte der Teilnehmer bereits LARP-erfahren ist, sind andere zum ersten Mal dabei. „Die müssen erst einmal lernen, zu verpottern“, sagt die Spielleitung. Es heiße dann zum Beispiel nicht mehr: „Mein Computer stürzt ständig ab“, sondern: „Mein Kessel leckt immer“. Auch der Anblick der Schüler mit ihren Uniformen, Umhängen und Zauberstäben erscheint Fremden zunächst sonderbar. Noch skurriler wird es, wenn der Postbote kommt. „Pakete werden von einem Pelikan gebracht, Briefe von Fledermäusen“, schmunzelt Prof. Schindhold.